top of page

Kickers Offenbach in Gedenken an Tuğçe.


Kickers Offenbach gegen Gewalt.©


Auch Kickers Offenbach bekundet Mitgefühl und Trauer


Offenbach Football Club Kickers 1901 e.V. würdigt Tuğçe Albayrak mit Video


Der Offenbacher Fußballverein Kickers 1901 e.V. hat ein Video zu Ehren von Tuğçe Albayrak veröffentlicht, einer jungen Frau, die starb, nachdem sie 2014 ins Koma geprügelt worden war, als sie zwei belästigten Mädchen im Teenageralter zu Hilfe kam. Das Video, in dem 14 Spieler und zwei Trainer zu sehen sind, ruft die Menschen dazu auf, den Mut zu haben, angesichts von Ungerechtigkeit zu handeln.


In dem Video sprechen die Spieler und Trainer in acht verschiedenen Sprachen und fordern die Zuschauer auf, "nicht wegzuschauen, sondern stattdessen zu schauen". Die Botschaft ist klar: Wenn jemand Hilfe braucht, liegt es in der Verantwortung aller, nach vorne zu treten und Maßnahmen zu ergreifen.


Das Video wurde im Rahmen der Bemühungen des Offenbacher Fußballvereins veröffentlicht, die Werte Respekt, Fairness und Solidarität auf und neben dem Platz zu fördern. Vereinspräsident Helmut Spahn lobte das Video als starke Botschaft, die das Engagement des Vereins für soziale Verantwortung demonstriere.


Die Veröffentlichung des Videos kommt auch zu einer Zeit, in der das Thema Rassismus und Diskriminierung im Fußball zu einem globalen Thema geworden ist. Der Offenbacher Fußballverein Kickers 1901 e.V. setzt sich aktiv für eine Botschaft der Toleranz und Inklusion ein und nutzt seine Plattform, um Stimmen der Einheit und des Mitgefühls zu verstärken.


Tuğçe Albayraks Mut und Selbstlosigkeit, sich gegen Ungerechtigkeit einzusetzen, hat viele inspiriert, und die Hommage des Offenbacher Fußballvereins ist ein Beweis für ihr bleibendes Vermächtnis. Die Botschaft des Clubs ist klar: In einer Welt, in der Hass und Intoleranz allzu oft unkontrolliert bleiben, liegt es an jedem Einzelnen von uns, den Mut zu haben, Stellung zu beziehen und etwas zu bewegen.


3 views0 comments

Comments


bottom of page