Gedenkabend 2018

Am 28. November 2017 hätte Tuğçe ihren 26. Geburtstag gefeiert. Um an Tuğçes Leben und Wirken zu erinnern und gemeinsam an sie zu denken, haben wir an diesem Abend in den Kunstverein Familie Montez in Frankfurt eingeladen. Ismail Erel hat aus seinem bewegenden Buch über Tuğçe vorgelesen, in dem Tuğçes Mutter Sultan zu Wort kommt. Über Monate haben sich die beiden immer wieder getroffen, und Ismail hat aufgeschrieben, was Sultan aus dem Leben ihrer Tochter, von der Zeit im Krankenhaus und danach erzählt hat. Musikalisch wurde der Abend von der Musikgruppe Grup Naturel Sesler begleitet.

Die Redebeträge unserer Ehrengäste hat uns noch einmal darin bestätigt, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind: Die Oberbürgermeisterkandidatin der Stadt Frankfurt (CDU) Frau Bernadette Weyland sprach als Mutter und drückte ihre Bewunderung gegenüber unserer Arbeit aus. Sie hielt eine sehr emotionale Rede, die nicht so leicht vergessen wird und die uns motiviert, mit unseren Projekten weiterzumachen. Die Konsulin der Türkischen Republik Frau Sibel Acar versprach uns, unsere Arbeit weiterhin dauerhaft zu unterstützen. Wir haben uns auch sehr gefreut, dass Atila Karabörklü, der Landesvorsitzende der Türkischen Gemeinde Deutschland (TGD), und Oğuz Han Hazneci von der Jugendgruppe der TGD. In der Pause und im Anschluss an die Lesung haben wir interessante Gespräche geführt und konnten neue Verbindungen für neue Projekte knüpfen. Trotz des traurigen Anlasses war es ein schöner und für den Verein erfolgreicher Abend.