top of page

Tugce Albayrak e.V. wählt neuen Vorstand

Updated: Feb 25, 2023


Der Tugce Albayrak e.V. Bernd Barutta, Wladimir Römmich, Dogus Albayrak, Besra Gültekin, Tobias Varennes, und Yigiter Günel (von links nach rechts). © Can Kuscu


Jahreshauptversammlung Tugce Albayrak e.V. 2022/23.Alter Vorstand entlastet – neuer Vorstand gewählt


Unter der Teilnahme von 12 Mitglieder fand am Donnerstagabend die ordentliche Mitgliederversammlung des Tugce Albayrak e.V. im Spessart Forum in Bad Soden-Salmünster statt. Neben den verschiedenen Tätigkeitsberichten der Vorstandsvorsitzenden und Abteilungsleiter zu den Themen Institutionalisierung des Vereins, Finanzen, Spessartheldenlauf, Gewaltworkshops sowie gesellschaftliches Engagement, wurden insbesondere das Vereinsjahr 2022 seit der vergangenen Mitgliederversammlung, die Prüfung der Vereinskasse durch die Kassenprüfer und die Neufassung der Satzung in den Fokus gestellt.


Im Rahmen der Versammlung wurde zum einen der alte Vorstand seitens der Mitglieder entlastet. Zum anderen konnte durch die anstehenden Neuwahlen der Vereinsvorstand neu besetzt werden.


Wahlen


Dabei wird der Vorstand ab sofort durch Dogus Albayrak (1. Vorsitzender), Wladimir Römmich (2. Vorsitzender), Besra Gültekin (Schriftführerin), Nicole Vogt (Kassiererin) gebildet. Dieser wird durch das Amt des Beisitzers mit Tobias Varennes (Theaterpädagogik) sowie Yigiter Günel (Finanzmanagement) ergänzt.

Die einstimmige Wahl des Gesamtvorstands durch die Anwesenden unterstreicht die Unterstützung der Vereinsmitglieder auf dem eingeschlagenen Weg der Vereinsentwicklung. Der Vorstand bedankt sich für das Mitgliedervertrauen und sieht sich in seinem eingeschlagenen Weg bestärkt.


Ehrungen


Zum Abschluss der Mitgliederversammlung standen die Ehrungen an.

So wurde Bernd Barutta für sein jahrelanges Engagement als Vorstandsvorsitzender mit einer Ehrenurkunde geehrt. Dogus Albayrak würdigte Bernd Barutta als makelloses Beispiel ehrenamtlichen Engagements und appellierte zugleich an die Anwesenden, die äußerst positive Vereinsentwicklung durch das eigene Einbringen zu unterstützen.


Neufassung der Satzung


Mit der Erweiterung der Satzung möchte der Verein sich auf weiteren sozialen Problemfeldern betätigen. Die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens, sowie die Förderung der Hilfe für rassistisch Verfolgte sind von nun an ein Teil des Portfolios.




Comentarios


bottom of page